«Happy Birthday, Dalai
Lama!» – Richard Gere
gratuliert persönlich


Foto: OHHDL

Zwei Jahre lang hatten die Menschen in Dharamsala den Geburtstag des Dalai Lama nur verhalten feiern können. Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie musste das geistliche Oberhaupt der Tibeter seine öffentlichen Auftritte stark einschränken, an die Stelle buddhistischer Zeremonien im örtlichen Haupttempel traten Online-Unterweisungen.

Umso größer war die Freude, als der Dalai Lama in diesem Frühjahr damit begann, wieder öffentlich aufzutreten und Besucher in seiner Residenz zu empfangen. Bei mehreren Gelegenheiten versammelten sich im Zentrum von Dharamsala tausende Tibeter gemeinsam mit dem Dalai Lama wie etwa bei einer Langlebenszeremonie im Juni.

Der 87. Geburtstag des Dalai Lama am 6. Juli wurde hingegen vergleichsweise bescheiden begangen. Im Mittelpunkt stand dabei die Eröffnung der neuen Dalai Lama Bibliothek mit angeschlossenem Archiv. Der Bau des Gebäudes war bereits im Jahr 2017 begonnen worden, musste dann aber wegen der Corona-Pandemie unterbrochen werden. Einen schönen Eindruck der feierlichen Eröffnung vermittelt eine Bildergalerie auf der Webseite des Dalai Lama.

Sonderaudienz und Rede vor Mitarbeitern der Exilregierung

Auch der internationale Vorsitzende von ICT Richard Gere war eigens nach Dharamsala gekommen, um dem Dalai Lama persönlich zu gratulieren. Die Gelegenheit dazu ergab sich während der Eröffnung der neuen Dalai Lama Bibliothek mit angeschlossenem Archiv. Der Dalai Lama empfing Richard Gere später noch zu einer Sonderaudienz in seiner Residenz, an der auch Geres Sohn teilnehmen konnte.

In Dharamsala hielt der ICT-Vorsitzende auch eine Rede vor Mitarbeitern der tibetischen Exilregierung, bei der auch Sikyong Penpa Tsering zugegen war. Das demokratisch gewählte Oberhaupt der Exilregierung überreichte Richard Gere im Anschluss ein Thangka als Zeichen der „Dankbarkeit und Wertschätzung für seine engagierte und langjährige Unterstützung für Tibet und die Tibeter“.

Glückwünsche auch aus dem Deutschen Bundestag

Auch aus der deutschen Politik wurde dem Dalai Lama zum Geburtstag gratuliert. Für die Parlamentsgruppe Tibet gratulierte deren Sprecher Michael Brand (CDU) dem Dalai Lama zu seinem 87. Geburtstag. In einer Stellungnahme sagte er:

„Wir wünschen Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama, den ihm anvertrauten Tibetern und allen Friedensfreunden und Tibetern weltweit, dass der Dalai Lama noch viele gute Jahre und segensreiches Wirken vor sich hat. Wir wünschen dem spirituellen Oberhaupt der Tibeter einen wunderbaren Tag der Ehre und Gesundheit, Kraft und Segen für die Zukunft.“

Glückwünsche kamen auch von der Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung Luise Amtsberg. Auf Twitter dankte sie dem Dalai Lama „für seinen friedlichen Einsatz für Dialog und kulturelle und religiöse Freiheiten“.

WEITERE THEMEN

NEUES
US-GESETZ

Erklärtes Ziel: Lösung
des Tibet-Konfliks

TIBETERIN
VERHAFTET

Youdons «Verbrechen»:
Besitz eines Dalai Lama-Fotos