Tibet: Staudämme
bedrohen
Weltnaturerbe

Quelle: National Energy Administration/ndrc.gov.cn

Ein neuer Bericht der International Campaign for Tibet (ICT) beschreibt die potenziell negativen Folgen chinesischer Pläne zum Bau von Staudämmen und Infrastrukturprojekten, in deren Folge es zur zwangsweisen Umsiedlung Tausender Tibeter am Oberlauf des Jangtse kommen könnte. Sowohl Anzahl als auch Dimensionen der geplanten Bauten dürften sich massiv auf die bislang noch einzigartige Biodiversität in einem Gebiet im Südosten von Tibet auswirken, das als „Drei parallele Flüsse“ bekannt ist und als Teil des Weltnaturerbes der UNESCO eigentlich streng geschützt sein sollte.

Tausende Tibeter von Zwangsumsiedlungen bedroht

Konkret geht es in dem Bericht um neue Staudämme, die sich entweder oberhalb oder in direkter Nachbarschaft zu den „Drei parallelen Flüssen“ teilweise schon im Bau befinden oder geplant sind. Dieses Gebiet zählt seit 2003 zum UNESCO-Weltnaturerbe und ist berühmt für seine außerordentliche Artenvielfalt. Sollten alle geplanten Dämme errichtet werden, könnte dies die zwangsweise Umsiedlung von tausenden Menschen zur Folge haben. Alleine in den weiter flussaufwärts gelegenen Regionen könnten 58.000 Menschen betroffen sein. Weiter Informationen finden Sie auf unserer Homepage bzw. in unserem englischen Originalbericht.

Eiserne Faust in grünem Handschuh – Naturschutz als Vorwand

Wie Peking den Umweltschutz als Vorwand missbraucht, um tibetische Nomaden aus ihren angestammten Weidegründen zu vertreiben, beschreibt ein neuer Bericht unserer australischen Partner vom „Australia Tibet Council“ (ATC) mit dem treffenden Titel: „Eine eiserne Faust in einem grünen Handschuh“. Der Bericht „An Iron Fist in a Green Glove – Emptying pastoral Tibet with China’s national parks“ belegt, dass die Ausweisung riesiger Flächen als Nationalparks zu einem bevorzugten Instrument der chinesischen Politik geworden ist. Lesen Sie mehr auf der ATC-Webseite.

WEITERE THEMEN

DRAMA IN
YACHEN GAR

Massenvertreibung aus Studienzentrum

HAPPY
BIRTHDAY!

Gratulieren Sie dem Dalai Lama schon jetzt!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen