«Die Wahrheit wird
sich schließlich
durchsetzen!»

 

Quelle: Screenshot OHHDL

Berlin, 05.10.2022. Angesichts des großen Leides, das die unmenschlichen Corona-Maßnahmen der chinesischen Behörden mit sich gebracht haben, hat sich der Dalai Lama direkt an die Menschen in Tibet gewandt. Die Tibeter sollten die Hoffnung nicht verlieren und sich nicht „entmutigen“ lassen, sagte der Dalai Lama gestern in Dharamsala.

Wie vielfach berichtet, haben die chinesischen Behörden vor zwei Monaten einen harten Lockdown über Teile Tibets verhängt, der insbesondere in der Hauptstadt Lhasa dramatische Auswirkungen hat. Besonders in überfüllten Quarantänezentren und abgeriegelten Wohngebäuden herrschen derart schlimme Zustände, dass sich am 23. und 24. September mindestens fünf Tibeter das Leben genommen haben.

Die Menschen leiden unter den extremen Abriegelungen, vielfach mangelt es an ausreichend Nahrung. In den Quarantänezentren werden Gesunde und Kranke in überfüllten Einrichtungen zusammen untergebracht, so dass sich das Virus ungehindert ausbreiten kann.

Nachdem viele Tibeter ihre Verzweiflung in den sozialen Medien zum Ausdruck gebracht hatten, reagierten die Behörden mit Zensur und Festnahmen. In mehreren Fällen kam es zur Verhängung von Verwaltungshaft wegen der angeblichen Verbreitung von „Gerüchten“ über die Pandemie in den sozialen Medien.

Vor diesem Hintergrund richtet sich der Dalai Lama direkt an die Menschen in Tibet. Er sagte: „Derzeit wird berichtet, dass die Tibeter innerhalb Tibets aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus in Tibet starken Einschränkungen ausgesetzt sind. Die Bevölkerung steht vor großen Schwierigkeiten.”

Er fügte hinzu: „Ihr braucht nicht entmutigt zu sein, wenn ihr mit vorübergehenden Schwierigkeiten konfrontiert seid. Obwohl ihr physisch weit von mir entfernt seid, könnt ihr an mich, den Dalai Lama, denken, da wir eine ungewöhnliche Verbindung haben, die auf unserem Karma und unseren Gebeten beruht.“

Der Dalai Lama forderte die Menschen in Tibet auf, zu beten und darauf zu vertrauen, „dass sich die Wahrheit schließlich durchsetzen“ werde. Er sei davon überzeugt, dass die Chinesen „die Mentalität und das Verhalten des tibetischen Volkes, die in seiner Religion und Kultur verwurzelt sind, niemals ändern“ könnten.

Die tibetische Exilregierung hat eine Videoaufnahme der Botschaft des Dalai Lama im Internet veröffentlicht. ICT hat deren Wortlaut ins Englische übersetzt. Beides finden Sie hier.

 

Sie wollen weiterhin informiert bleiben? Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

ANMELDUNG NEWSLETTER

Bleiben Sie über Tibet und
die Arbeit der ICT informiert!

ANMELDUNG NEWSLETTER

Bleiben Sie über Tibet und
die Arbeit der ICT informiert!

JETZT SPENDEN

Spendenkonto
IBAN: DE24370205000003210400
BIC: BFSWDE33XXX

 

MITGLIED / UNTERZEICHNER /
MITGLIED IM TRÄGERVEREIN

  

 

JETZT FOLGEN

   

JETZT SPENDEN

Spendenkonto
IBAN: DE24370205000003210400
BIC: BFSWDE33XXX

 

MITGLIED / UNTERZEICHNER /
MITGLIED IM TRÄGERVEREIN

  

 

 

JETZT FOLGEN