HUMANITÄRE HILFE

JAHR FÜR JAHR FLIEHEN TIBETER AUS IHRER HEIMAT

Sie begeben sich auf eine gefährliche Reise und flüchten häufig zu Fuß über die schneebedeckten Berge des Himalaja – viele der Flüchtlinge sind Kinder.

G

In Tibet sind die Menschen den Repressionen der chinesischen Behörden ausgesetzt. Hierunter leiden insbesondere die tibetischen Kinder. Sie werden von ihren Eltern auf den gefährlichen Weg über Nepal häufig nach Indien geschickt, um ihnen ein Leben in Freiheit und die Chance auf Bildung zu ermöglichen.

„JEDES FLÜCHTLINGSKIND HAT ANSPRUCH AUF ANGEMESSENEN SCHUTZ UND HUMANITÄRE HILFE.“

Artikel 22, Absatz 1, UN-Kinderrechtskonvention

In Indien angekommen, finden die Flüchtlingskinder in den tibetischen Kinderdörfern eine sichere Zuflucht. Obwohl die Leitung der tibetischen Kinderdörfer sehr um das Wohl der Kinder bemüht ist, ist sie auf Hilfe von außen angewiesen. Im Jahr 2008 nahmen wir mit einem Hilfsprojekt für tibetische Flüchtlingskinder am RTL-Spendenmarathon teil. Foto: Tenin Choejor

Im tibetischen Kinderdorf in Suja, Nordindien, konnten wir dank der Stiftung RTL und zahlreicher Spenderinnen und Spender viel für die Verbesserung der Lebensumstände für die Kinder erreichen. So wurde in den Folgejahren z. B. ein neues Gesundheitszentrum gebaut, ein Krankenfahrzeug gekauft und neue Toiletten errichtet.

Darüber hinaus wurden neue Unterkünfte für die tibetischen Flüchtlingskinder und Angestellte gebaut. Der bekannte deutsche Schauspieler Hannes Jaenicke, der Projekt mitinitiierte und Projektpate ist, weihte die neuen Unterkünfte in Suja im Jahr 2010 ein.

Zur Unterstützung der durch die Flucht emotional belasteten Flüchtlingskinder sind von 2011 bis 2014 Schulungen des Betreuungspersonal in den Kinderdörfern in Suja und Upper TCV nahe Dharamsala durchgeführt worden. In dieser Zeit wurde ein umfangreiches Handbuch erstellt, um auch für die Zukunft die Weiterbildung zu sichern.

Im Upper TCV (Tibetans Children´s Village) wurden in dieser Zeit ebenfalls neue Unterkünfte für tibetische Flüchtlingskinder gebaut, die im Jahr 2012 durch den 17. Karmapa, Ogyen Trinley Dorje, im Rahmen eines Festakts eingeweiht. Foto: Marco Stepniak

Seit dem Jahr 2015 bis heute konzentrieren wir unsere humanitäre Hilfe auf die Verbesserung der Ernährung der tibetischen Flüchtlingskinder. Unser Ziel ist es, die Kinder im Kinderdorf Upper TCV mit einer vitaminreichen und ausgewogenen Nahrung bestmöglich zu versorgen.

Denn ohne eine ausreichende Versorgung an Vitaminen und Mineralstoffen drohen
den Kindern gefährliche Krankheiten und Mangelerscheinungen.
Gerade für die ganz kleinen Flüchtlingskinder ist dies
für ihre optimale Entwicklung sehr wichtig.

Foto: Sharon Dent

Bitte helfen Sie jetzt und unterstützen Sie unseren
Einsatz für die Menschenrechte mit Ihrer Spende

 

ANMELDUNG NEWSLETTER

Bleiben Sie über Tibet und
die Arbeit der ICT informiert!

 

ANMELDUNG NEWSLETTER

Bleiben Sie über Tibet und
die Arbeit der ICT informiert!

JETZT SPENDEN

Spendenkonto
IBAN: DE20100205000003210400
BIC: BFSWDE33BER

MITGLIEDER & UNTERSTÜTZER

  

JETZT FOLGEN

   

JETZT SPENDEN

Spendenkonto
IBAN: DE20100205000003210400
BIC: BFSWDE33BER

MITGLIED / UNTERZEICHNER /
MITGLIED IM TRÄGERVEREIN

  

JETZT FOLGEN

   

ICT · ICT EUROPE · ICT BELGIUM · ATC/ICT AUSTRALIA

© 2018 International Campaign for Tibet Deutschland e. V. Alle Rechte vorbehalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen