APPELL AN AUSSENMINISTERIN:
FREIHEIT FÜR TIBETISCHE UMWELTVERTEIDIGER!

Foto: picture alliance/EPA/MIKA SAVOLAINEN/POOL

Unterzeichnen Sie jetzt unsere Petition – jede Unterschrift zählt!

Unterschriften

Ziel

978

500

ANNALENA BAERBOCK

Bundesaußenministerin

Unterzeichnen Sie diese Petition!

WORUM ES GEHT

Chinas ungehemmter Ausbau von Bergbau-, Energie-, Infrastruktur- und Urbanisierungsprojekten bedroht das einzigartige Ökosystem Tibets.

Trotz massiver Repressionen protestieren Tibeter gegen diese Zerstörung ihres Landes, die rücksichtslose Ausbeutung natürlicher Ressourcen und die Verdrängung ihrer traditionellen Lebensweise.

Die International Campaign for Tibet hat im Juni 2022 insgesamt 50 Fälle tibetischer Umweltverteidiger wie Karma Samdrup (Foto) dokumentiert, die seit 2008 verfolgt wurden, lange Haftstrafen erhalten haben und häufig Folter und Misshandlung erleiden. Dies muss endlich aufhören!

WAS WIR FORDERN

Die Verfolgung tibetischer Umweltverteidiger durch die chinesische Regierung muss beendet werden. Tibeter spielen eine zentrale Rolle beim Schutz von Umwelt und Klima in Tibet. Ihr Wissen und ihre Erfahrung im Umgang mit dem sensiblen Ökosystem Tibets sind unverzichtbar.

Die Menschenrechtsverbrechen gegen tibetische Umweltverteidiger müssen Konsequenzen haben!

Wir rufen daher Bundesaußenministerin Annalena Baerbock auf, folgende Schritte zu unternehmen:

  • Setzen Sie sich gegenüber China für die Freilassung tibetischer Umweltverteidiger ein, insbesondere im Rahmen bilateraler Klima- und Umweltdialoge.
  • Fordern Sie die Beachtung umfassender Mitwirkungsrechte der Bevölkerung in Tibet bei der Planung und Umsetzung von Entwicklungs-, Umwelt- und Infrastrukturprojekten.
  • Sprechen Sie mit tibetischen Umwelt- und Menschenrechtsverteidigern sowie mit Organisationen, die sich für die Rechte der Menschen in Tibet einsetzen.

ZUM AUSFÜHRLICHEN PETITIONSTEXT

Bitte unterzeichnen Sie jetzt unsere Petition – jede Unterschrift zählt!

Unterschriften

Ziel

978

1500

ANNALENA BAERBOCK

Bundesaußenministerin

Unterzeichnen Sie diese Petition!