International Campaign for Tibet
 

Schlagzeilen 2009

Klimawandel in Tibet: Parlamentarier fordern auf zum Handeln
Kurz vor der Weltklimakonferenz in Kopenhagen haben Parlamentarier den Schutz des Ökosystems in Tibet eingefordert
mehr lesen

International Campaign for Tibet würdigt Wirken Otto Graf Lambsdorffs
mehr lesen

Weltparlamentarierkonferenz in Rom endet mit Abschlusserklärung
Die Weltparlamentarierkonferenz zu Tibet in Rom ist mit einer Abschlusserklärung geendet
mehr lesen

Obama und Hu Jintao erörtern Tibet-Frage

US-Präsident Barack Obama und Chinas Staatspräsidenten haben bei Barack Obamas erster China-Reise die Tibetfrage erörtert
mehr lesen

Pressemitteilung: Hinrichtungen in Tibet

Hinrichtungen in Tibet offiziell bestätigt - Internationale Gemeinschaft muss Hinrichtungen verurteilen
mehr lesen

Pressemitteilung: Frankfurter Buchmesse

Tibet ist nicht stumm / Schreiben unter der Zensur Chinas / Autorin Woeser
mehr lesen

Pressemitteilung: Light of Truth Award der International Campaign for Tibet
Hannes Jaenicke und Richard Gere sind Gastgeber bei Dalai Lama-Gala / International Campaign for Tibet verleiht den Preis „Light of Truth” in Washington
mehr lesen

Pressemitteilung: Frankfurter Buchmesse
Zensur für Tibet-Flyer: Frankfurter Buchmesse schränkt Informationen über verfolgte Autoren in Tibet ein
mehr lesen

Pressemitteilung:
Repressionen gegen tibetische Autoren und Künstler – tibetischer Autor verschwunden / International Campaign for Tibet auf der Buchmesse in Frankfurt mehr lesen

Pressemitteilung
Neue Berichte der International Campaign for Tibet dokumentieren wachsende Gefährdung tibetischer Flüchtlinge in Nepal mehr lesen

Pressemitteilung: Parteien antworten auf Tibet-Wahlprüfsteine
Berlin, 12. August 2009. Rund 50 Tage vor der Bundestagswahl haben alle im Bundestag vertretenen Parteien auf die Tibet-Wahlprüfsteine der Tibet Initiative Deutschland, der International Campaign for Tibet und des Vereins der Tibeter in Deutschland geantwortet.
mehr lesen

Pressemitteilung: International Campaign for Tibet besorgt über Schließung von „Gongmeng“
Berlin, 20. Juli 2009. Die International Campaign for Tibet hat mit großer Besorgnis auf die Schließung des chinesischen Think-Tanks „Gongmeng“ („Initiative Offene Verfassung“) reagiert.
mehr lesen

Presseerklärung: Nach Tibet jetzt Ost-Turkestan: Proteste und Gewalt in Xinjiang
Washington D.C./Berlin, 9. Juli 2009. Die International Campaign for Tibet (ICT) erklärt zu den Vorfällen in Xinjiang: Die International Campaign for Tibet bedauert das Blutvergießen und die Todesopfer in Xinjiang.
mehr lesen

Aktuell: International Campaign for Tibet kritisiert weiteres Todesurteil in Tibet
Berlin, 27. April 2009. Eine Tibeterin ist Berichten der staatlichen chinesischen Medien vom 21. April zufolge vom Mittleren Volksgericht in Lhasa wegen Brandstiftung zum Tode verurteilt worden.
mehr lesen

Aktuell: Chinesischer Anwalt verteidigt tibetischen Lama in Strafverfahren
Berlin, 22. April 2009. Ein chinesischer Anwalt hat sich gestern (21. April 2009) in einem bemerkenswerten Statement öffentlich über das Verfahren gegen einen bekannten tibetischen Lama, Phurbu Rinpoche, geäußert.
mehr lesen

Pressemitteilung: Besuch der Bundestagsdelegation in Tibet ist ein wichtiges Signal
Berlin, 20. April 2009. Die International Campaign for Tibet Deutschland (ICT) hat den Aufenthalt einer Delegation des Menschenrechtsausschusses des Deutschen Bundestages in Tibet als wichtiges Signal gegenüber Peking bewertet und sich gleichzeitig besorgt gezeigt über die anhaltend harte Haltung der chinesischen Behörden in Tibet.
mehr lesen

Aktuell: Chinesisches Gericht verurteilt Tibeter zum Tode
Berlin, 16. April 2009. Am 8. April hat das Mittlere Volksgericht in Lhasa zwei Tibeter zum Tode verurteilt. Ihnen wird vorgeworfen, Geschäfte von Han-Chinesen in Brand gesetzt zu haben und dadurch den Tod mehrerer Menschen verursacht zu haben.
mehr lesen

Pressemitteilung: Kritik an Südafrikas Visaverweigerung gegenüber dem Dalai Lama – Friedenskonferenz verschoben
Berlin, 24. März 2009. Die International Campaign for Tibet (ICT) hat die Visaverweigerung Südafrikas gegenüber dem Dalai Lama, der am Freitag an einer Friedenskonferenz in Johannesburg teilnehmen wollte, kritisiert.
mehr lesen

Mönche nach friedlichem Protest wegen „Studien“ aus Kloster entfernt
Berlin, 16. März 2009. Mehr als 100 Mönche, die zu Beginn des tibetischen Neujahrsfestes am 25. Februar eine friedliche Kerzenmahnwache abgehalten haben, sind aus ihrem Kloster, Lutsang im Kreis Mangra (chinesisch: Guinan) in der Provinz Qinghai (tibetische Region Amdo), wegen „Studien“ an einen unbekannten Ort verbracht worden. mehr lesen

Erklärung des Dalai Lama zum 50. Jahrestag des tibetischen Volksaufstandes mehr lesen

Mehr als 30 Politiker fordern friedliche Lösung der Tibetfrage und Achtung der Menschenrechte in Tibet
Berlin/Brüssel, 10. März 2009 – Mehr als 30 Politiker haben aus Anlass des 50. Jahrestages des tibetischen Volksaufstandes von 1959 in einem internationalen Appell zu einer friedlichen Lösung der Tibetfrage und zur Wahrung der Menschenrechte in Tibet aufgerufen. mehr lesen

Terminhinweis: Solidaritätskundgebung am 10. März in Berlin mehr lesen

Aktuell: Neue Proteste in Tibet – Klöster nach Protesten abgeriegelt, Mönch zündet sich an und wird angeschossen (2. März 2009)
2. März 2009 - Mehrere Hunderte Mönche in Osttibet haben am 1. März 2009 öffentlich gegen das Verbot einer Gebetszeremonie protestiert und die Freilassung von politischen Gefangenen gefordert. mehr lesen

Pressemitteilung:
UN-Menschenrechtsrat: China weist Kritik an Menschenrechtslage in Tibet kategorisch zurück (12. Februar 2009)
Genf/Berlin, 12. Februar 2009 – Ungeachtet deutlicher Verweise auf die Menschenrechtslage in Tibet während des in dieser Woche erfolgten Länderprüfverfahrens vor dem UN-Menschenrechtsrat hat die Volksrepublik China Kritik an der Menschenrechtslage in Tibet kategorisch zurückgewiesen.
 mehr lesen

Aktuell: “Hart-Zuschlagen”-Kampagne sorgt für erneute Spannungen in Tibet (10. Februar 2009)
10. Februar 2009 - Wenige Wochen vor dem historischen 50. Jahrestag des tibetischen Volksaufstandes von 1959 am 10. März ist die Situation in der tibetischen Hauptstadt Lhasa zunehmend angespannt. Fast täglich kommt es Berichten zufolge zu Verhaftungen durch die chinesischen Behörden, die mit einer sogenannten „Hart-Zuschlagen“-Kampagne in diesem Winter offenbar weiteren Protesten in Tibet zuvorkommen wollen. mehr lesen

Pressemitteilung: Besuch des chinesischen Premierministers Wen Jiabao in Berlin – Bundesregierung muss Tibetfrage ansprechen (27. Januar 2009)
Berlin, 27. Januar 2009 - „Die Tibetfrage muss bei Gesprächen mit Wen Jiabao trotz Wirtschaftskrise auf der Agenda stehen“, forderte heute die International Campaign for Tibet Deutschland (ICT) aus Anlass des bevorstehenden Besuches von Premierminister Wen Jiabao in Deutschland.
mehr lesen

Pressemitteilung: Tibet: Einführung eines Feiertags zur „Befreiung von der Leibeigenschaft“ ist verantwortungslos (17. Januar 2009)
Berlin, 17. Januar 2009 - Die International Campaign for Tibet (ICT) hat die geplante Einführung eines Tages der „Befreiung von der Leibeigenschaft“ in Tibet scharf kritisiert und als Versuch der chinesischen Regierung bezeichnet, die Geschichte Tibets umzuschreiben.
mehr lesen

Aktuell: Mitarbeiter von Hilfsorganisation zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt (12. Januar 2009)
Berlin, 12. Januar 2009 - Ein tibetischer Mitarbeiter einer internationalen Nichtregierungsorganisation ist wegen angeblicher Weitergabe von Informationen über die Situation in Tibet zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden, berichten die „Lhasa Evening News" vom 8. November 2008. mehr lesen

mehr lesen

Netzwerk

Wir sind in zwei
sozialen
Netzwerken
vertreten.

Hier finden Sie uns!