International Campaign for Tibet Deutschland e.V.

Werden Sie aktiv!

„Endlich frei!“ - Dhondup Wangchen gelingt Flucht aus Tibet - Tibet-News Januar 2018

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen zur ersten Ausgabe der Tibet-News im Jahr 2018.

Zehn lange Jahre dauerte die erzwungene Trennung von seiner Familie. Erst verbüßte Dhondup Wangchen eine sechsjährige Haftstrafe für seinen Dokumentarfilm „Leaving Fear Behind“. Danach lebte er unter ständiger Überwachung, bemühte sich vergeblich um eine Ausreisegenehmigung. Nun ist ihm die Flucht aus Tibet gelungen, zu Weihnachten konnte er endlich seine Familie wiedersehen, die inzwischen in den USA Asyl erhalten hatte.

In dieser Ausgabe: +++ Endlich frei! +++ Viele Besucher bei Lichterfest +++ Erneute Selbstverbrennungen +++ Weitere Spiele abgesagt +++ 67 Gipfel für Tibet

Mit herzlichem Gruß

Kai Müller, Geschäftsführer

Endlich frei!

Dhondup Wangchen
gelingt Flucht aus Tibet.
››mehr

Viele Besucher
bei Lichterfest

Tibeter trotzen
Truppenpräsenz.
››mehr

Erneute Selbstverbrennungen
Richard Gere als Zeuge
im US-Kongress
.
››mehr

Weitere Spiele abgesagt
Ende der Testspielserie
gegen Chinas U20
.
››mehr

67 Gipfel für Tibet
Aktion erinnert an
67 Jahre Besetzung Tibets.
››mehr

+++ Wählen Sie jetzt Ihr Bild des Jahres 2017 +++

 

International Campaign for Tibet Deutschland e.V.

Impressum:
International Campaign for Tibet
Deutschland e.V.
Schönhauser Allee 163
10435 Berlin

Vereinsregister: VR 4305, Amtsgericht Münster

 


Gesetzliche Vertretung:
Jan Andersson (Vorstandsvorsitzender)


Tel.: 030 27879086
Fax.: 030 27879087
Email: ###INFO_MAIL###

Spendenkonto:
Konto-Nr. 3210400
BLZ 100 205 00
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE20100205000003210400
BIC: BFSWDE33BER

Haftungsausschlüsse: Der Newsletter von ICT Deutschland e.V. (ICT) kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. ICT übernimmt für die Inhalte dieser Webseiten keine Verantwortung. Ferner macht sich ICT diese Webseiten und ihre Inhalte auch nicht zu eigen, da ICT die verlinkten Informationen nicht kontrolliert und für die dort bereit gehaltenen Inhalte und Informationen auch nicht verantwortlich ist. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers.
Newsletter abbestellen