International Campaign for Tibet Deutschland e.V.

Werden Sie aktiv!

Alles Gute im Neuen Jahr! - Tibet-News Januar 2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen zur ersten Ausgabe der Tibet-News im Jahr 2017.

Gibt es etwas Harmloseres und Fröhlicheres als eine Geburtstagsfeier? Wohl kaum, möchte man denken. Doch offenbar sehen das nicht alle so. Vor Kurzem hat ein chinesisches Gericht neun Tibeter zu Haftstrafen von bis zu 14 Jahren verurteilt, weil sie Feiern aus Anlass des 80. Geburtstags des Dalai Lama organisiert hatten.

In dieser Ausgabe: +++ 14 Jahre wegen Geburtstagsfeier +++ Larung Gar: Kein weiterer Abriss! +++ Der Preis der Unterdrückung +++ Wertvolle Anerkennung +++ Herzlichen Dank!

Mit herzlichem Gruß

Kai Müller, Geschäftsführer

14 Jahre wegen Geburtstagsfeier

Lange Gefängnisstrafen für Feiern
zum 80. Geburtstag des
Dalai Lama.
››
mehr

Larung Gar:
Kein weiterer Abriss!

Europaparlament verurteilt
chinesisches Vorgehen.
››mehr

Der Preis der Unterdrückung
Studie: Chinesische Truppen
erleiden Stresstrauma.
››mehr

Wertvolle Anerkennung
ICT Mitglied beim Deutschen
Institut für Menschenrechte.
››mehr

Herzlichen Dank!
Ihre Unterstützung hilft
tibetischen Flüchtlingskindern.
››mehr

+++ Was war das Tibet-Bild des Jahres 2016? Wählen Sie jetzt mit! +++

International Campaign for Tibet Deutschland e.V.

Impressum:
International Campaign for Tibet
Deutschland e.V.
Schönhauser Allee 163
10435 Berlin

Vereinsregister: VR 4305, Amtsgericht Münster

 


Gesetzliche Vertretung:
Jan Andersson (Vorstandsvorsitzender)


Tel.: 030 27879086
Fax.: 030 27879087
Email: ###INFO_MAIL###

Spendenkonto:
Konto-Nr. 3210400
BLZ 100 205 00
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE20100205000003210400
BIC: BFSWDE33BER

Haftungsausschlüsse: Der Newsletter von ICT Deutschland e.V. (ICT) kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. ICT übernimmt für die Inhalte dieser Webseiten keine Verantwortung. Ferner macht sich ICT diese Webseiten und ihre Inhalte auch nicht zu eigen, da ICT die verlinkten Informationen nicht kontrolliert und für die dort bereit gehaltenen Inhalte und Informationen auch nicht verantwortlich ist. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers.
Newsletter abbestellen