International Campaign for Tibet Deutschland e.V.

Werden Sie aktiv!

Der Dalai Lama im Weißen Haus. Vergebliche Proteste Pekings - Tibet-News Juli 2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen zur Juli-Ausgabe der Tibet-News im Jahr 2016.

Vielleicht sollten sich Europas Politiker ja ein Beispiel an Barack Obama nehmen: Der US-Präsident empfing den Dalai Lama im Juni nun schon zum vierten Mal im Weißen Haus. Peking protestierte vergeblich gegen das als privat deklarierte Treffen. Auf seiner USA-Reise gab der Dalai Lama auch unseren Kollegen in Washington die Ehre eines Besuchs.

In dieser Ausgabe: +++ Besuch im Weißen Haus +++ Sorge um Glaubwürdigkeit +++ Risiko Staudammbau +++ Aktiv für Tibet +++ Läufer für Tibet

Mit herzlichem Gruß

Kai Müller, Geschäftsführer

Besuch im Weißen Haus

Obama empfängt
den Dalai Lama. ››
mehr

Sorge um Glaubwürdigkeit
ICT: „Äußerungen von
Außenminister Steinmeier
inakzeptabel.“ ››mehr

 

Risiko Staudammbau
ICT organisiert
Expertenvortrag.
››mehr

Aktiv für Tibet
ICT-Vertreter beim
UN-Menschenrechtsrat.
››mehr

Läufer für Tibet
Mit ICT-Banner
in Chicago.

››mehr

+++ Happy Birthday, Dalai Lama! Noch bis zum 6. Juli Glückwünsche senden! +++

International Campaign for Tibet Deutschland e.V.

Impressum:
International Campaign for Tibet
Deutschland e.V.
Schönhauser Allee 163
10435 Berlin

Vereinsregister: VR 4305, Amtsgericht Münster

 


Gesetzliche Vertretung:
Jan Andersson (Vorstandsvorsitzender)


Tel.: 030 27879086
Fax.: 030 27879087
Email: ###INFO_MAIL###

Spendenkonto:
Konto-Nr. 3210400
BLZ 100 205 00
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE20100205000003210400
BIC: BFSWDE33BER

Haftungsausschlüsse: Der Newsletter von ICT Deutschland e.V. (ICT) kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. ICT übernimmt für die Inhalte dieser Webseiten keine Verantwortung. Ferner macht sich ICT diese Webseiten und ihre Inhalte auch nicht zu eigen, da ICT die verlinkten Informationen nicht kontrolliert und für die dort bereit gehaltenen Inhalte und Informationen auch nicht verantwortlich ist. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers.
Newsletter abbestellen