International Campaign for Tibet Deutschland e.V.

Werden Sie aktiv!

Auf baldiges Wiedersehen, Dalai Lama! - Tibet-News September 2014

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich willkommen zur September-Ausgabe der Tibet-News im Jahr 2014.

Am 27. August flog der Dalai Lama von Hamburg wieder zurück nach Indien, doch für viele Menschen dürfte sein Besuch in der Hansestadt nachgewirkt haben. Die Veranstalter zeigten sich hochzufrieden und auch die ICT blickt auf erfolgreiche Tage in Hamburg zurück. Lesen Sie hier unseren kleinen Rückblick.

In dieser Ausgabe: +++ Rückblick +++ Tödlicher Protest +++ Propaganda in Tibet +++ Sauerstoff für Funktionäre +++ Neues aus Tibet

Mit herzlichem Gruß

Kai Müller, Geschäftsführer

Rückblick

Der Dalai Lama war zu
Besuch in Hamburg.
››mehr

Tödlicher Protest
Schüsse auf unbewaffnete
Demonstranten.
››mehr

Propaganda in Tibet
Österreicher lassen
sich vereinnahmen.
››mehr

Sauerstoff für Funktionäre
Großes Interview mit
Woeser und Wang Lixiong.
››mehr

Neues aus Tibet
Werben Sie Leser für
unseren Newsletter!
››mehr

+++ "Hoffnung bewahren und sich auf das Schlimmste vorbereiten" - Der Dalai Lama im Gespräch mit der Deutschen Welle +++

International Campaign for Tibet Deutschland e.V.

Impressum:
International Campaign for Tibet
Deutschland e.V.
Schönhauser Allee 163
10435 Berlin

Vereinsregister: VR 4305, Amtsgericht Münster

 


Gesetzliche Vertretung:
Jan Andersson (Vorstandsvorsitzender)


Tel.: 030 27879086
Fax.: 030 27879087
Email: ###INFO_MAIL###

Spendenkonto:
Konto-Nr. 3210400
BLZ 100 205 00
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE20100205000003210400
BIC: BFSWDE33BER

Haftungsausschlüsse: Der Newsletter von ICT Deutschland e.V. (ICT) kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. ICT übernimmt für die Inhalte dieser Webseiten keine Verantwortung. Ferner macht sich ICT diese Webseiten und ihre Inhalte auch nicht zu eigen, da ICT die verlinkten Informationen nicht kontrolliert und für die dort bereit gehaltenen Inhalte und Informationen auch nicht verantwortlich ist. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers.
Newsletter abbestellen