International Campaign for Tibet
 

Frage 11

Ein direkter Dialog zwischen den Gesandten des Dalai Lama und Vertretern der chinesischen Regierung fand zuletzt im Jahre 2010 ohne Ergebnis statt. Werden Sie die Wiederaufnahme dieser Gespräche gegenüber der chinesischen Regierung aktiv einfordern?

CDU/CSU

Vertreter von CDU und CSU fordern in Gesprächen mit Vertretern der chinesischen Regierung seit langem, den direkten Dialog mit Gesandten des Dalai Lama zu suchen. Diese Praxis werden wir auch in der nächsten Legislaturperiode fortsetzen.

SPD

Wir haben in den Gesprächen mit unseren chinesischen Partner immer wieder darauf hingewiesen, dass solche Gespräche nützlich und angeraten sind.

DIE LINKE

DIE LINKE setzt sich immer für friedliche und politische Konfliktlösungen ein. Ein Dialog zwischen den Konfliktparteien ist auch in diesem Fall sicher ein wichtiger Weg, um eine langfristige Lösung zu erarbeiten. Entscheidend für den Erfolg ist hierbei, dass sich zu den legitimierten und demokratische Gewählten alle zivilen Konfliktparteien gleichberechtigt und auf Augenhöhe mit an den Tisch setzen können.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Ja, denn die Probleme in Tibet sind vor allem Folge der chinesischen Regierungspolitik. Daher ist es wichtig, alles zu unternehmen, damit die chinesische Regierung den Dialog und die Angebote dafür ernst nimmt und sich verpflichtet, konstruktiv mitzuwirken.

zur Übersicht

Netzwerk


Werde Teil der Community!