International Campaign for Tibet

Tibets 11. Panchen Lama weiterhin verschwunden

Gendun Choekyi Nyima, Tibets 11. Panchen Lama. Quelle: ICT

Am 17. Mai 1995 wurde der damals 6-jährige Gendun Choekyi Nyima von den chinesischen Behörden entführt, nachdem er vom 14. Dalai Lama als 11. Inkarnation des Panchen Lama anerkannt worden . Die International Campaign for Tibet (ICT) fordert von der chinesischen Führung ein Lebenszeichen und die Freiheit des „verschwundenen“ Panchen Lama Gendun Choekyi Nyima.
Zum Kurzvideo in unserem Youtube-Kanal

Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft Richard Gere

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit dem ICT-Vorsitzenden Richard Gere. Foto: Steins, Sandra/Bundesregierung

Bundeskanzlerin Merkel hat sich mit dem ICT-Vorsitzenden Richard Gere im Kanzleramt getroffen. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die aktuelle Lage in Tibet. Unsere Seite auf Facebook | Meldung der Bundesregierung

Zerstörung und Vertreibung in Larung Gar und Yachen Gar

Petition: Larung Gar: Zerstörung und Vertreibung stoppen! Quelle: ICT

In der vergangenen Monaten begannen die chinesischen Behörden mit der Zerstörung von Unterkünften und der Vertreibung von Bewohnern in den bedeutenden buddhistischen Studienzentren Larung Gar und Yachen Gar. Aus Sicht der International Campaign for Tibet (ICT) stellt das Vorgehen der chinesischen Behörden eine Verletzung des Rechts auf freie Religionsausübung dar, die Zerstörungen und Vertreibungen müssen gestoppt werden. Chinas Führung fährt eine Doppelstrategie und verbindet ihr Vorgehen mit einem massiven Ausbau der touristischen Infrastruktur an eben diesen Orten.
>> Zum aktuellen Bericht!
>> Jetzt Petition unterzeichnen!

Aktuelles

24. Mai | Tibet: Junger Mönch stirbt nach Selbstanzündung / Zahl der Selbstverbrennungen steigt auf 150
mehr lesen

17. Mai | Tibet: KP setzt Lügendetektoren gegen eigene Kader ein / Offenbar mangelnde Linientreue und Sympathie für Dalai Lama befürchtet
mehr lesen

weitere Meldungen

Videos und Bildergalerien

Der ICT-Vorsitzende Richard Gere in einer bewegenden Rede über die schwierige Situation tibetischer Flüchtlinge.

ansehen

Petitionen und Aktionen

Herzlichen Dank für über 5.700 Unterschriften!

mehr erfahren

Flüchtlingskinder - Projekt

Mit unserer Arbeit helfen wir tibetischen Flüchtlingskindern vor Ort im Norden Indiens.

mehr über dieses Projekt

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Ihre Spende für den Schutz der Menschenrechte und das Selbstbestimmungsrecht des tibetischen Volkes.

Jetzt online spenden

Journalistenpreis "Schneelöwe"

Informationen über den ICT-Journalistenpreis "Schneelöwe" finden Sie in diesem Bereich.

mehr

Tibet-Shop: Jetzt bestellen

Kaufen Sie in unserem kleinen Tibet-Shop ein und unterstützen Sie somit unsere aktive Arbeit für Tibet.

zum Tibet-Shop

X