International Campaign for Tibet

Ein Jahr Zerstörung und Vertreibung in Larung Gar

Beginn der Verwüstung im Studienzentrum Larung Gar im Juli 2016. Foto: RFA

Am 20. Juli jährt sich zum ersten Mal der Beginn der Zerstörungen und Vertreibungen im buddhistischen Studienzentrum Larung Gar im Osten von Tibet. "Die Zerstörungen und Vertreibungen in Larung Gar stellen eine gravierende Verletzung des Rechts auf freie Religionsausübung dar. Sie bringen Leid über tausende Menschen und ihre Angehörigen und sind absolut inakzeptabel“, so der ICT-Geschäftsführer Kai Müller. Mehr lesen

G20-Gipfel und Xi Jinping-Besuch

Angela Merkel und Xi Jinping beim G20-Treffen in 2016. Foto: Casa Rosada CC BY-2.5 ar

Zum Besuch des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping in Berlin und dem G20-Gipfel in Hamburg warnt die International Campaign for Tibet (ICT) davor, sich Illusionen hinsichtlich der politischen Situation in der Volksrepublik China zu machen. mehr lesen

Tibetische Nomaden sind in Gefahr

Tibetische Nomadin. Foto: © John Birchak, johnbirchakphoto.com

Seit Jahrhunderten leben die Nomaden im Einklang mit der Natur Tibets. Sie pflegen eine traditionelle Lebensweise, die nicht mehr aus dem Reichtum der sensiblen Umwelt nimmt, als sie gibt. Doch die tibetischen Nomaden sind in Gefahr! Seit Jahren zwingt die chinesische Regierung immer mehr Nomaden, ihre traditionelle Lebensweise aufzugeben. Bitte helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende!

Aktuelles

20. Juli | Tibet: Trauriger Jahrestag / Ein Jahr Zerstörung und Vertreibung in Larung Gar / ICT: „Tiefe Eingriffe in Recht auf freie Religionsausübung“
mehr lesen

4 Juli | Vor G20-Gipfel und Xi Jinping-Besuch: „China kein normaler Partner“ / Kampf gegen Klimawandel nur mit Menschenrechten
mehr lesen

weitere Meldungen

Videos und Bildergalerien

Der ICT-Vorsitzende Richard Gere in einer bewegenden Rede über die schwierige Situation tibetischer Flüchtlinge.

ansehen

Petitionen und Aktionen

Herzlichen Dank für über 5.700 Unterschriften!

mehr erfahren

Flüchtlingskinder - Projekt

Mit unserer Arbeit helfen wir tibetischen Flüchtlingskindern vor Ort im Norden Indiens.

mehr über dieses Projekt

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Ihre Spende für den Schutz der Menschenrechte und das Selbstbestimmungsrecht des tibetischen Volkes.

Jetzt online spenden

Journalistenpreis "Schneelöwe"

Informationen über den ICT-Journalistenpreis "Schneelöwe" finden Sie in diesem Bereich.

mehr

Tibet-Shop: Jetzt bestellen

Kaufen Sie in unserem kleinen Tibet-Shop ein und unterstützen Sie somit unsere aktive Arbeit für Tibet.

zum Tibet-Shop

X